Presseartikel aus der Norddeutschen Rundschau vom 18.11.2021 (Silvesterlauf)

  • Lägerdorf

Pressebericht aus der Norddeutschen Rundschau (Rainer Störter) vom 18.11.2021:

Vorfreude auf Silvesterlauf

18, Version der Veranstaltung des TSV Lägerdorf soll unbedingt stattfinden

Reiner Stöter

Reinhold Hastigsputh ist voller Vorfreude. „Die Coronazahlen sind so hoch wie nie, aber
wir lassen uns davon erst einmal nicht bremsen.“ Die Planungen für den 18. Silvester-
lauf des TSV Lägerdorf seien In vollem Gange, so Hastigsputh, der an der Spitze des
Organisationsteams steht. Er sei guter Hoffnung, dass der Lauf am 31. Dezember statt-
finden kann.

Seit dem 15. Oktober könne für den Volkslauf ohne Zeitnahme mit Start und Ziel auf
dem Lägerdorfer Sportplatz gemeldet werden, „Wir haben mittlerweile schon 60 Anmel-
dungen”, freut sich Hastigsputh, der sich schon mal mit dem Werksleiter von Haupt-
sponsor Holcim, Torsten Krohn, und dem für die Sicherung der Strecke zuständigen
Bauhofleiter des Amtes Breitenburg, Holger Ossenbrüggen, getroffen hat, um den Zeit-
plan der Veranstaltung abzustecken.

„An den Strecken hat sich gegenüber dem letzten Lauf vor zwei Jahren nichts geändert.
Allerdings gibt es teilweise neue Startzeiten der einzelnen Läufe, um das Ganze zu ent-
zerren“, erklärt Hastigsputh, der von Reiner Kuhr und Arne Vogel maßgeblich unterstützt
wird.

Sonst sei um 14 Uhr immer ein großer Pulk gestartet. Gedränge wolle man aber wegen
Corona vermeiden. Deshalb werde es diesmal auch mehrere Berliner-, Grill- und Glüh-
weinstände geben, damit sich die Läufer auf dem Sportplatz gut verteilen. „Der Silves-
terlauf soll auch diesmal ein Volksfest bleiben, aber es ist natürlich Vorsicht geboten."
Abstandsregeln seien natürlich einzuhalten.

Dass es wie beim letzten Mal wieder mehr als 1000 Teilnehmer geben wird, glaubt Has-
tigsputh auch aufgrund der angestiegenen Inzidenzen nicht, „Wir würden uns aber auch
freuen, wenn es nur die Hälfte wären." Hauptsache sei für ihn, dass der Lauf überhaupt
stattfinden könne. „Wir wollen den Leuten damit auch Hoffnung auf die baldige Rück-
kehr zur Normalität geben.“

Als Erinnerung erhalte jeder Läufer, Wanderer oder Walker eine Medaille und traditionell
vor dem Jahreswechsel gibt es für alle einen Berliner zum sofortigen oder späteren Ver-
zehr, „Duschen und Umkleidemäglichkeiten können wir diesmal leider nicht anbieten,
aber das sollte niemanden davon abhalten, sich zum Abschied des alten Jahres noch
einmal zu bewegen." Der „Weihnachtsspeck" könne zum Beispiel gut abgebaut werden.
Der erste Start wird um 12.15 Uhr auf der 8 km Wander- und Walking-Strecke sein. Wei-
ter geht es mit dem Bambini-Lauf rund um den Sportplatz um 13.15 Uhr. Um 13.30 Uhr
steht der Kinderlauf über 1,2 km auf dem Programm. 17 km-Ausdauer- und 8 km-Volks-
lauf starten gemeinsam um 14 Uhr, und um 14.15 Uhr sind 2,5 km Schnupper- und 4,5
km Kurzlauf dran. Das vor dem jeweiligen Lauf zu entrichtende Startgeld beträgt fünf
Euro, Kinder bis 16 Jahre sind frei.

Anmeldungen online unter www.silvesterlauf-laegerdorf,de

Alle Nachrichten

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.