Bürgermeister

Amtsangehörige Gemeinden wie die Gemeinde Lägerdorf werden in der Regel ehrenamtlich verwaltet; die oder der Vorsitzende der Gemeindevertretung ist dann geichzeitig ehrenamtliche Bürgermeisterin oder ehrenamtlicher Bürgermeister.

Die Bürgermeisterin oder der Bürgermeister hat die Aufgabe, die Beschlüsse der Gemeindevertretung vorzubereiten und ist für die sachliche Erledigung der Aufgaben verantwortlich. Die Bürgermeisterin oder der Bürgermeister ist gesetzliche Vertreterin oder gesetzlicher Vertreter der Gemeinde. Die Bürgermeisterin oder der Bürgermeister wird für die Dauer der Wahlzeit zur Ehrenbeamtin oder zum Ehrenbeamten ernannt.

Seit 2018 wird dieses Amt von Jürgen Tiedemann (CDU) wahrgenommen.

Stellvertreter

Renate Gromke - 1. stellvertretende Bürgermeisterin
Ingolf Streich - 2. stellvertretender Bürgermeister

Die hauptamtlichen Leiter der Gemeindeverwaltung Lägerdorf:
1894 - 1921     Hermann Schilling, Gemeindevorsteher
1921 - 1925     Max Hamann, Gemeindevorsteher
1925 - 1933     Rudolf Rannow, Gemeindevorsteher
1933 - 1935     Wilhelm Wingerath, Gemeindevorsteher
1935 - 1940     Heinrich Petersen, Bürgermeister
1946 - 1950     Rudolf Wolter, Gemeindedirektor
1950 - 1968     Hermann Dietrich, Bürgermeister
1968 - 1979     Willi Winter, Bürgermeister
1979 - 1987     Harry Brandt, Bürgermeister
1987 - 1999     Rudolf Dietrich, Bürgermeister
1999 - 2003     Ansgar Dörnte, Bürgermeister

Die ehrenamtlichen Bürgermeister der Gemeinde Lägerdorf seit der Einamtung in das Amt Breitenburg im Jahre 2003:
2003 - 2008    Uwe Gaetje, CDU
2008 - 2018    Heiner Sülau, SPD
2018 - 2018    Karl-Heinz Gülck, LWG
2018 -              Jürgen Tiedemann, CDU

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.