Weihnachsgruß des Bürgermeisters

  • Lägerdorf
Pixabay

Der Weihnachtsstern


Glöckchen klingen leise -

der Weihnachtsstern geht auf die Reise.

Leuchtet hell vom Himmelszelt –

hinunter auf die Erde.

Er führt uns durch die Dunkelheit

und kündet von der nahen Weihnachtszeit.

Seht nur, wie er golden strahlt

und Hoffnung in die Gesichter der Menschen malt.

Autor: cbein


Liebe Lägerdorferinnen und Lägerdorfer,

wieder liegt ein Jahr voller Herausforderungen, Anstrengungen, Hoffnungen, Wünsche und guter Vorsätzen hinter uns. Wir halten gerade in der jetzigen Advents- und Vorweihnachtszeit inne, werden nachdenklicher und hinterfragen uns selbst:

„Was hat uns eigentlich das langsam zur Neige gehende Jahr gebracht und was wird uns wohl das Neue Jahr bringen? Nervt uns diese Pandemie weiterhin so? Warum hat uns dieser Virus Covid-19 mit allen seinen Mutanten so im Griff? Kann es nicht wieder so sein wie vor drei Jahren?“ Fragen, auf die wir momentan leider nur bedingt Antworten haben.

Weihnachten ist für die meisten Menschen – egal ob klein oder groß, alt oder jung, reich oder arm – nicht nur bei uns, sondern wohl in der ganzen Welt, eines der wichtigsten und schönsten Feste des Jahres. Man spürt lange vorher ein gewisses Kribbeln in der Magengegend, ein Funkeln in den Augen und die Freude und Aufregung ist bereits auf die anstehenden Festtage ausgerichtet. Frohe Stunden im Familien- oder Freundeskreis sowie ein paar Tage der Entspannung und Besinnlichkeit möchten wir verleben. Es ist die Zeit daran zu denken, dass die wirklichen Werte des Lebens sich nicht auf die materiellen Dinge beschränken sollten. Leider gibt es auch in unserer Zeit aber Menschen, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen und somit auf unsere Weihnachtsgaben angewiesen sind.

Ich möchte das Weihnachtsfest und den Jahreswechsel zum Anlass nehmen, all denen zu danken, die sich dafür eingesetzt und daran mitgewirkt haben, unsere Gemeinde weiter zu entwickeln, lebenswert und vor allem liebenswert zu gestalten und zu erhalten. Mein besonderer Dank gilt von daher den vielen motivierten, engagierten und kreativen Mitstreitern unseres Dorflebens: Dem Team der Liliencronschule, der OGS, der Kindergärten, der BBS,  des Heimatmuseums, der Freiwilligen Feuerwehr, den Sportvereinen und den politischen und sozialen Organisationen sowie den jeweilig dazugehörigen Fördervereinen, den Mitarbeitern des Bauhofes, des Klärwerkes und des Freibades, den  Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Amtsverwaltung Breitenburg und den Gemeindevertreterinnen und Gemeindevertretern. Auch den ortsansässigen Firmen und allen, die sich zum Wohle unserer Dorfgemeinschaft eingebracht haben, gilt mein Dank für das abgelaufene Jahr 2021.

Im Neuen Jahr 2022 warten wiederum große Herausforderungen auf uns. Um diese zu meistern, brauchen wir erneut das vielfältige Engagement und die konstruktive Mitarbeit aller Beteiligten.

Liebe Lägerdorferinnen und Lägerdorfer, ich wünsche Ihnen allen mit Ihren Familien von Herzen frohe, besinnliche Weihnachten, einen angenehmen Jahreswechsel und ein hoffentlich friedliches, erfolgreiches und vor allem gesundes Neues Jahr 2022!

Ihr

Jürgen Tiedemann

Bürgermeister

 

 

 

 

 

 

 

&nb

Alle Nachrichten

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.