Sehenswürdigkeiten

Eine gute Stunde bis zur größten Sandkiste Deutschlands und in weniger als einer Stunde an der Nordsee.

Neben kulturellen Angeboten wie Museen, Burgen und Schlössern bieten der Moorkanal und einzelne Städte und Ortschaften weitere interessante Ziele für Tagesausflüge. 

Verschaffen Sie sich einen Überblick über alle sehenswerten Anlaufstätten.

In der Umgebung

Die tiefste Stelle Deutschlands
Der tiefste Punkt unseres Landes liegt im Schleswig Holsteinischen Wilstermarsch in der Gemeinde Neuendorf. Er misst eine Tiefe von 3,54 m unter NN. Was es mit der "tiefsten Landstelle Deutschlands" so auf sich hat, erfahren sie unter:
www.sh-tourist.de/sightsee/sehenswu/tiefste_stelle

Glückstadt
Die idyllische kleine Glückstadt mit dem malerischen Ambiente, den kleinen verträumten Gassen und der direkten Lage an der Elbe ist inmitten der einmaligen Holsteinischen Landschaft angesiedelt. Für Kunst- und Kulturbegeisterte bietet der Hafen mit dem Palais für aktuelle Kunst  sowie mehreren kleinen Galerien und Ateliers den richtigen Anlaufpunkt. Der maritime Stil der Innenstadt und der Glücksstädter Matjes als bekannte Spezialität sind in jedem Fall ein Ausflug wert.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.glueckstadt-tourismus.de

Schlösser und Burgen
Im Umkreis von Lägerdorf befindet sich eine Vielzahl an Schlössern und Burgen.
Eine Übersicht und nähere Informationen finden Sie im Internet unter:
http://www.die-stoer.de/stoer_burgen.htm

Stör
Der größte Nebenfluss der Elbe lädt zu aufregenden Kanutouren, beruhigenden Spaziergängen und zu interessanten Beobachtungen der Gezeiten ein. Eine Attraktion ist zudem die Besichtigung des Sturmflutspeerwerkes. Auf einem Rundgang durch das Innenleben des Pfeilers werden die Mechanik des Speerwerkes und die Technik der Sturmflutüberwachung veranschaulicht.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.die-stoer.de

Für weiterführende Ausflugziele informieren Sie sich gerne unter folgenden Adressen: